2008 2009 2010 2011 2012 Aktuelles

    18. Nov. 2012 - Baseball

    Neues Baseball-Jugendteam verschafft sich großen Respekt...

    10 Teams und zwei Gruppen stehen sich in der niedersächsischen Baseballjugend der NBSV-Hallensaison 2012/13 gegenüber. Die Oldenburger Baseballjugend stand vor Ihrer ersten Bewehrungsprobe und hat sich in der Jugend-Liga großen Respekt geholt. 6 Spiele in der Gruppe A der NBSV-Hallensaison bestritt das Jugendteam am Samstag in Lüneburg, nur knapp an einem Sieg vorbei punkteten die kleinen Nachwuchsspieler des SG Schwarz-Weiß-Oldenburg.
    Große Augen machten die Nachwuchstalente aus Oldenburg, als Sie die Turnierhalle in Lüneburg betraten. Die gegnerischen Teams sind erfahrener, meist älter und größer. Das motivierte Team um die beiden Jugendtrainer Rolf S. und Matthias P. kam gleich im ersten Spiel gegen die Hannoveraner Mannschaft an den Schlag und Punktete gleich mit 2 Runs. Das ließ die Trainer und Eltern der kleinen Nachwuchsspieler mehr erhoffen. Während des Turnierverlaufs schienen die Jugendlichen immer ehrgeiziger und motivierter zu werden. Hauptsächlich sollte das Jugendteam erste Erfahrungen und Spielpraxis bekommen, dass Sie sich so gut in das Spiel gebracht haben, hat Ihnen großen Respekt bei den gegnerischen Teams und Trainern eingebracht. >>> Hier <<< weiterlesen.

    4. Nov. 2012 - Tennis

    Tolles Konzert mit "ProViele" im Tennisclub von SWO

    Einen außergewöhnlichen Frühschoppen mit rockigem Sound, frechen deutschen Texten und toller Stimmung bot am vergangenen Sonntag, den 4.11.2012 die Sand-kruger Band "ProViele" mit ihren bekannten, eigenen Stücken, die sich mittlerweile zu Ohrwürmern entwickelt haben. Bernd Tietzel, Johannes Cernota, Heinz Wübbel-mann, Christian Kersten, Willi Fiek und Dieter Loga, die kantigen Köpfe der Band, brachten mit ihrer Musik die Zuhörer richtig in Schwung. Viele Gäste kannten den rockigen Sound der "ProViele" schon vom Sandkruger Bürgerfest im Sommer und wollten die Stücke noch einmal in einer Clubatmosphäre hören. Sie wurden nicht enttäuscht. Mitsingen war angesagt! Auch die neuen Stücke der Band wurden von den Zuschauern begeistert aufgenommen. "ProViele" - ein heißer Tipp für die Zukunft!

    Okt. / Nov. 2012 - Baseball

    Nachwuchsarbeit trägt Früchte - Neue Jugend startet in die Wintersaison

    Die jugendlichen Mädchen und Jungen im Alter von 11 bis 15 Jahren sind das erste Nachwuchsteam der Abteilung Baseball und Softball, seit der Gründung 1994 im SG Schwarz-Weiß-Oldenburg überhaupt. Viele Jugendliche ließen sich schon mit großer Begeisterung vom Baseballfieber anstecken. Dass wir so schnell ein komplettes Team zusammen stellen konnten hätte niemand im Verein geglaubt. Gerade deshalb kann der Nachwuchs schon dieses Jahr erstmals am Spielbetrieb des niedersächsischen Landesverbands teilnehmen und erste Erfahrungen mit anderen Teams aus Niedersachsen, bei den anstehenden Hallenturnieren, sammeln. Die zwei stolzen ehrenamtlichen Übungsleiter der Baseballjugend, sind selbst aktive und erfahrene Baseballspieler. Sie arbeiten zudem noch als Umpire (Schiedsrichter) beim Baseball und Softball für die Abteilung. Ihre langjährige Erfahrung im Baseball kommt Ihnen bei der Aufgabe das Jugendteam auf die bevorstehenden Spiele vorzubereiten zugute. Denn die Spielregeln sind für Außenstehende nur schwer zu verstehen oder kaum bekannt.

    Um für die zukünftigen Aufgaben des Jugendteams gewappnet zu sein und den Trainings-/Spielbetrieb für die Jugendlichen zu erhalten, ist noch eine Menge Arbeit und Unterstützung nötig. Derzeit werden dringend Mittel für die Anschaffung von Trainingsausrüstung und Trikots für das Team benötigt, Sponsoren und Fördermittel würden dabei helfen. Die Suche nach Unterstützung für ein neues Jugendteam, ist ein schweres Unterfangen für alle in einem gemeinnützigen Verein. Gerade in der heutigen Zeit sind Vereine auf die Arbeit von ehrenamtlichen Mitgliedern und die Unterstützung von außerhalb angewiesen.

    Lassen Sie sich vom Baseballfieber anstecken und lernen Sie die Baseballer mit ihrem attraktiven Sport kennen.
    Für Interessenten gibt es weitere Informationen unter BASEBALL-OLDENBURG oder in unserer Geschäftsstelle.

    23. / 24. Sept. 2012 - Judo-Kata

    Oldenburger Kata-Team schafft Sensation und wird in Italien Vizeweltmeister

    Das Oldenburger Kata-Team Sebastian Frey (Polizei SV Oldenburg) und Sei Kam Chow (Schwarz-Weiß Oldenburg) hat die Sensation geschafft und wurde am vergangenen Wochenende bei den Kata-Weltmeisterschaften in Pordenone/ Italien Vize-Weltmeister in der Katame-no-kata. Seit Bestehen dieser Meisterschaften gab es damit die allererste Medaille für den Deut-schen Judo-Bund. Nach ihrem vierten Platz im Jahre 2009 sicherten sich die beiden Doppel-Europameister der letzten Jahre damit endlich den begehrten Platz auf dem Treppchen. Doch - danach hatte es zunächst gar nicht ausgesehen. Nach der Vorrunde, die in zwei Gruppen mit jeweils 12 Paaren aus insgesamt 14 Nationen ausgetragen wurde, lagen in der Gruppe 1 Frey/Chow mit 409 Punkten nur auf Platz drei. Sie waren sehr angespannt in diese Vorrunde gegangen, in der einer der drei ersten Plätze unbedingt erreicht werden musste, um in die Finalrunde zu gelangen. So konnten sie ihre gewohnte Leistung nicht abrufen, hatten keinen „runden“ Durchgang und waren mit ihrer erreichten Leistung natürlich nicht zufrieden. Alle Hoffnungen ruhten nun auf der Finalrunde, die am Nachmittag ausgetragen wurde. >>> Hier <<< weiterlesen.

    Sept. - Tischtennis

    Vereinsmeisterschaften 2012

    Ihre Vereinsmeisterschaften ermittelte die Tischtennisabteilung des Schwarz-Weiß Oldenburg wiederum direkt vor Beginn der neuen Punktspielsaison, um sich damit auch einem Formtest für die kommende Spielzeit zu unterziehen. So galt es auch zu überprüfen, ob der Aufstieg der ersten Männermannschaft in die spielstarke Verbandsliga Nord mit einem angepeilten guten Mittelplatz bestätigt werden kann. Auch die zweite Mannschaft in der Landesliga Weser-Ems sowie die dritte in der Bezirksoberliga Nord spielen weiterhin auf hohem Niveau, das es zu verteidigen gilt. Nicht nur die große Teilnehmerzahl mit 30 Aktiven, sondern auch die Qualität der zahlreichen spannenden Spiele machten die Jahresmeisterschaften zu einem gelungenen Ereignis, das mit einem gemütlichen Grillabend ausklang. Gespielt wurde in zwei Leistungsklassen A und B, wobei zunächst Gruppenspiele auf dem Programm standen, die dann zur Ermittlung der jeweils acht Finalteilnehmer jeder Klasse dienten. >>> Hier <<< weiterlesen.

    SWO-Talent Heye Köpke spielt in Niedersachsens Spitze

    Tischtennis SWO-Akteur Heye Koepke überzeugt bei Landesrangliste Nach seinen klaren Siegen bei der Kreis- und Bezirksendrangliste der Schüler C erreichte Heye Koepke von SW Oldenburg beim Landesranglistenturnier in Emden einen hervorragenden vierten Platz. Bei der von BW Emden-Borssum organisierten Endrunde trafen sich die sechzehn besten C-Schüler Niedersachsens, um an zwei Tagen ihre Sieger auszuspielen. Trotz harter Konkurrenz und einer klaren Auftaktniederlage in der Vorrunde gegen den Jeveraner Tim Bohnen gelang es Heye Koepke, die anfängliche Nervosität abzulegen und drei überzeugende Siege einzufahren. Nach einer knappen Niederlage gegen den späteren Sieger Tammo Misera (Hannover 96) kam es zum Entscheidungsspiel über den Einzug in die Runde der letzten Acht gegen den Hannoveraner Jiawen Song. Nach einem 0:2 Satzrückstand zeigte der SW-Akteur großen Kampfgeist und konnte durch aggressives Spiel ausgleichen. Im fünften Satz dominierte er seinen Gegner dann nach Belieben (11:1). „Heye hat gute Nerven gezeigt“, befand SWO-Jugendobmann Daniel Bock, der lobende Worte für die teilnehmenden Spieler fand: „Das Niveau bei dieser Rangliste ist sehr hoch. Es sind zahlreiche Talente vertreten“. >>> Hier <<< weiterlesen

    01. / 02. Sept. - Judo-Kata

    Oldenburger Kata-Team siegt überzeugend bei den 4th Nordic Kata Open in Schweden

    Am vergangenen Wochenende stellte das Oldenburger Kata-Team einen ausgezeichneten Stand seiner Vorbereitung auf die Kata-WM unter Beweis. Bei den 4th Nordic Judo Kata Open im schwedischen Skurup gewann das Team mit großem Vorsprung die Konkurrenz und sicherte sich die Goldmedaille. Die Nordic Judo Kata Open sind der jährliche Höhepunkt im Wettkampfkalender der nordischen Nationen. So trafen in diesem Jahr die Meister aus Schweden, Finnland, Norwegen und Island auf Gaststarter aus Portugal, der Schweiz und Deutschland. Das Oldenburger Kata-Team Sebastian Frey (PSV Oldenburg) / Sei Kam Chow (Schwarz-Weiß Oldenburg) gewann mit seiner Wettkampf-Kata „Katame no kata“ den stark besetzten Wettbewerb souverän mit deutlichen Vorsprung (467 Punkte) vor Pasi Oinas / Mika Salsoila (443 Punkte) (Finnland) und Juha Turunen/ Paavo Häkkinen (433 Punkte) (Finnland). „Ich habe diesen Wettbewerb zum Ende der Sommerferien für das Team ausgewählt, um den Stand unserer Vorbereitungen unter Wettkampfbedingungen zu überprüfen,“ erklärt SWO-Trainer Kurt Teller, der sein Team in Schweden begleitete und beobachtete. >>> Hier <<< weiterlesen.

    26. Juli - Goldene Stadtmedaille

    Manfred Süthoff erhält die Goldene Stadtmedaille

    Für seine Verdienste um den Oldenburger Sport wurde der Ehrenvorsitzende von Schwarz-Weiß Oldenburg Manfred Süthoff am Donnerstag, den 26. Juli 2012 im Rahmen einer festlichen Feierstunde im Kulturzentrum Peter-Friedrich-Ludwig mit der Goldenen Stadtmedaille der Stadt Oldenburg geehrt.
    Der Vorstand von Schwarz-Weiß gratuliert von Herzen zu dieser verdienstvollen Auszeichnung und hohe Ehre. Vom Oberbürgermeister wurden 3 silberne (hintere reihe) und 5 goldene Stadtme-daillen (vordere Reihe) an die Vertreter/innen von Selbsthilfegruppen und Sportver-einen verliehen.

    15. Juli - Familienfest 2012

    Tolle Stimmung und viel Sonne beim Familienfest von Schwarz-Weiß Oldenburg

    Mit dem glanzvollen Ablauf des Familientages am 12. Juli 2012 auf der Vereinsanlage der SG Schwarz-Weiß an der Auguststraße waren sicherlich nicht nur die rd. 400 Teilnehmer des Vereins und deren Freunde, sondern auch die Verantwortlichen mit ihrem Chef-Organisator Hans Fähnrich äußerst zufrieden, hatten doch die Wettervorhersagen nichts Gutes erwarten lassen. So aber konnten die Baseballer mit einigen Spielszenen aus ihrem Trainingsrepetoire, die Tischtennis- und Rhönrad-Abteilungen viele Kids und Jugendliche aller Altersgruppen für ihren Sport begeistern und die "Wikinger" der Aikidoabteilung den Anwesenden sogar den Schachsport näherbringen.
    Dass die jüngeren Jahrgänge sich außerdem für das Torwandschießen, die Hüpfburg und ähnliche Geräte interessierten, versteht sich eigentlich von selbst. Erfreulich, dass sich darüber hinaus Mitglieder der auswärtigen Abteilungen Schießsport und Fußball aus Varel und Sandkrug einfanden. Traditionell hatten die Damen-Gymnastikabteilungen mit liebevoll zubereiteten Kuchen- und Getränke-Buffets neben der stark besuchten Grillstation für das leibliche Wohl gesorgt. Selbstverständlich verblieb zusätzlich auch Zeit für ein paar gemütliche Stunden und einen Plausch zwischen Jung und Alt - ein Indiz dafür, dass die Pflege der Geselligkeit und das Zusammenwachsen der ca. 20 Abteilungen auch weiterhin ein besonderes Anliegen des Vereinsvorstandes sein dürfte.

    14. / 15. Juli - Tischtennis

    Heye Koepke (SWO) gewinnt souverän die Bezirksendrangliste

    Bei dem am Wochenende in Schledehausen bei Osnabrück ausgetragenen Bezirk-sendranglistenturnier der Schüler C gewann das Jungtalent Heye Koepke von Schwarz-Weiß Oldenburg in überzeugender Manier den Titel. Nachdem er bereits unangefochtener Sieger der Kreis- und Bezirksvorrangliste geworden war und dabei nicht einen einzigen Satz hatte abgeben müssen, traf er bei der vom SV 28 Wissingen hervorragend organisierten Endrunde auf harte Konkurrenz. Dennoch gelang es ihm, alle neun Partien für sich zu entscheiden und sich für den Landesentscheid im September in Emden zu qualifizieren. Härtester Widersacher war Tim Bohnen vom MTV Jever. In einer hochklassigen Partie lag Koepke bereits mit 1:2 Sätzen hinten, kämpfte sich dann aber in das Spiel, glich aus und gewann den fünften Satz schließlich klar mit 11:4.
    SW-Jugendwart Daniel Bock: „Das war eine sehr gute Leistung von Heye. Er hat dem Druck standgehalten und sehr konzentriert seine Stärken ausgespielt“. In seinen übrigen Partien ließ der erst Neunjährige seinen Gegnern dann keine Chance und gab nur noch einen Satz an Robben Bennet vom SV Eintracht Nüttermoor ab. Hinter dem SW-Spieler belegten am Ende Tim Bohnen (7:2 Spiele) und Thilo Harms vom SVT Barßel (7:2) die Plätze. >>> Hier <<< weiterlesen

    8. Juli - Baseball

    Schwarz-Weiß Oldenburg: 17:9 Sieg in Barrien

    Die Niederlage aus dem letzten Heimspiel gegen den Vitzemeister vom Vorjahr, ist noch nicht ganz vergessen gewesen, wo möglich war dies der Ansporn für die Oldenburger Hornets endlich den ersten Saisonsieg einzufahren. Anfangs konnte das Oldenburger Team, um Coach D. Burschka, in der Offensive nicht genügend Punkten, um einen deutlichen Vorsprung gegen die Green Bears zu gewinnen. Doch die Defenisvleistung der Mannschaft, vor allem aber die herausragende Arbeit vom Pitcher A. Moorbeck, machte es den Green Bears schwer ebenfalls in Führung zu gehen. Ab dem 4. Inning behaupten sich die Hornets in der guten Offensivleistung und sammelten nach einem Three Run "Home Run" (3 Punkte) von H. Henriquez weiter fleißig Punkte ein. Eine kurze Verschnaufpause gab es dann noch für beide Mannschaften. Wegen dem zunehmend schlechten Wetter, gab es noch ein kurzes „Rain Delay“ (Regenunterbrechung), was aber die tolle Spiellaune der Hornets nicht beeinflusste. Anschließend gingen die Hornets, nach einer verletzungsbedingten Auswechslung vom 3rd Baseman, weiter auf Punktejagt. Endstand im 7.Inning , 17:9 Runs für die Oldenburger Hornets.

    7. Juli - 60 Jahre Tennis

    Tennisabteilung von SWO feiert 60-jähriges Bestehen

    Tennisabteilung von SWO feierte 60-jähriges Bestehen Ein großes Sommerfest mit kulinarischen Höhepunkten, die Vereinsmeisterschaften im Doppel und Ehrungen für altgediente Mitglieder – das war das Programm der SWO-Tennisabteilung zu ihrem 60-jährigen Bestehen am Sonnabend, den 7. Juli 2012. Der Abteilungsleiter Hergen Tegtmeier gab in seiner Rede einen kurzen Rückblick auf die vergangenen 60 Jahre. Der NTV Vizepräsident Dieter Landvogt lobte die ausgezeichnete Vorstands- und Vereinsarbeit, die Bürgermeisterin der Gemeinde Hatten Elke Szepanski sprach Grußworte und übergab ein Präsent - ebenso der neue Vorsitzende des Hauptvereins Ralf Deckers. Außerdem wurden die langjährigen Mitglieder von Dorothee Wübbelmann ausgezeichnet. Ausgelassene Stimmung herrschte am späten Abend nach der Musik von „Bernd und Tom“ mit ihren Liedern aus den 60er Jahren und beendete ein gelungenes Vereinsjubiläum.

    30. Juni - Baseball

    Baseballcamp beim "Big Bumper Meet" US-Car Treffen

    Ganz im Still der amerikanischen Lebenskultur wird die Abteilung Baseball und Softball des Schwarz-Weiß-Oldenburg e.V. wieder einmal vertreten sein. Bereits im vergangenen Jahr fand dieses Angebot großen Anklang. Mit einem extra Themenpark dem "Baseballcamp" präsentierten die Hornets und Hellions umfangreich, was sich hinter der Sportart verbirgt.
    Der kostenlose Baseballpass ist ein komplettes Familienangebot an dem jeder teilnehmen kann, von Jung bis Alt. Erhältlich ist der Baseballpass vor Ort an dem Infostand am Eingang des Baseballcamps. Homer Sports unterstützt die Abteilung bei dem Event mit Ausrüstung, wie der Radar Gun für den Wurfkanal. Hier kann jeder seine Wurfgeschwindigkeit messen. Im Battingcage wirft die Ballmaschine Bälle für das Schlagtraining. In der Wurfschule lernt man den Ball fangen und richtig Werfen. Kleine Spiele und Demonstrationen werden dieses Jahr das ganze Programm abrunden.
    An 2 Tagen, dem Samstag 30.Juni bis Sonntag 01.Juli, wird das diesjährige "Baseballcamp" auf dem Freigelände der Weser-Ems-Halle tagsüber geöffnet sein. Nicht nur US-Cars und die neuesten Trends in der amerikanischen Autoscene werden auf dem Gelände präsentiert, auch viele weitere Attraktionen und Programme stehen auf dem Plan. Wir danken dem Team von Homer Sports und dem Verein Big Bumper Oldenburg e.V. für die tolle Unterstützung. Baseball und Softball begeistert immer mehr Jungendliche und Erwachsene in Oldenburg. Artikel von Nico Wahrmann. Weitere Infos auf www.baseball-oldenburg.de B

    2. / 3. Juni - Judo-Kata

    Oldenburger Kata-Team gewinnt souverän die Deutsche Meisterschaft

    Bei den Deutschen Kata-Meisterschaften im nordrheinwestfälischen Verl gewann das Oldenburger Kata-Team mit seiner Wettkampfkata „Katame no kata“ erneut den Titel eines Deutschen Meisters. Für Sebastian Frey (PSV Oldenburg) und Sei Kam Chow (Schwarz-Weiß Oldenburg) war es bereits der vierte Titelgewinn bei den Deutschen Meisterschaften in Folge.
    Beflügelt durch den Gewinn der Europameisterschaft in Koper/Slowenien vor einer Woche, ging das Titel mit der Startnummer 8 an den Start. Mit seiner dynamisch und fast fehlerfrei vorgetragenen Kata beendete das Team mit 481 Punkten, mit einem gewaltigen Vorsprung von 73 Punkten, die Vorrunde. Das zweite Paar Tie-mann/Goldschmidt (NRW) beendete die Vorrunde mit 408 Punkte auf Platz zwei. In der Finalrunde wiederholte das Oldenburger Kata-Team seine hervorragende Leistung und siegte unangefochten mit 476 Punkten. Auf Platz zwei das Team Tie-mann/Goldschmidt (NRW) mit 416 Punkten und auf Platz drei Böger/Böger (NRW) mit 415 Punkten.
    SWO-Trainer Kurt Teller: „ Unser Oldenburger Kata-Team gehört seit Jahren national und interanational zur Spitze. Unser Punktevorsprung bei der Deutschen Meisterschaft war in diesem Jahr enorm groß. Sicher ist das auch auf unserer Wettkampfvorbereitung auf die Europameisterschaften zurück zu führen. Ich freue mich, dass das Team das im Training erarbeitete vollständig im Wettkampf so gut umsetzen konnte“.
    Als weitere Mannschaft aus Oldenburg war das Kata-Team Cornelia Otterbein und Wiebke Hannemann (Schwarz-Weiß Oldenburg) am Start. Die SWO-Trainerinnen gingen mit der Kata „Kodokan Goshinjutsu“ (Form der modernen Selbstverteidigung) an den Start. Beide zeigten sich technisch weiter verbessert und lieferten eine gute Leistung ab. Ein Platzfehler kostete jedoch wertvolle Punkte und so kamen beide am Ende auf Platz sieben im Mittelfeld ein. „Das kann im Wettkampf schon einmal passieren. Beide haben sich eine sehr schwere Kata gewählt, in der Platz- oder Distanzfehler schnell zum Punktabzug führen. Ich bin mit der Leistung dieser jungen Mannschaft aber sehr zufrieden. Sie werden sich weiter steigern.“ Nach Landes-, Deutscher und Europameisterschaft ist die Wettkampfsaison des ersten Halbjahres jetzt sehr erfolgreich beendet. Kurt Teller

    26. / 27. Mai 2012 - Judo-Kata

    Kata-Team gewinnt erneut den EM-Titel in Koper (Slowenien)

    Mit der erfolgreichen Titelverteidigung bei den Judo Kata-Europameisterschaften in Koper/Slowenien hat das Oldenburger Kata-Team seinen Platz in der europäischen Spitzengruppe weiter gefestigt.
    Am Samstag, 26. Mai, siegten Sei Kam Chow (Schwarz-Weiß Oldenburg) und Sebastian Frey (PSV Oldenburg) mit ihrer Wettkampfkata „Katame no kata“ souverän. Mit 459 Punkten fiel der Abstand zu den Zweitplatzierten, dem italienischen Team Fregnan / Moregola (447 Punkte), recht deutlich aus. Auf dem dritten Platz landete mit 433 Punkten das spanische Team Goicoechandia / Villar. SWO-Trainer Kurt Teller zeigte sich mit dem Ergebnis seines Teams sehr zufrieden. „Wir hatten uns sehr gut auf die Meisterschaften vorbereitet. Aufgrund eines Muskelfaserrisses war Sei Kam jedoch längere Zeit nur eingeschränkt belastbar. Wir waren uns daher nicht sicher, welche Leistung sie im Wettkampf tatsächlich zeigen konnte. Das Team hat im Wettkampf eine technisch saubere und dynamische Kata gezeigt und eine optimale Leistung abrufen können.“
    Am Sonntag stand dann die Teilnahme bei den European Kata Open Championships auf dem Programm. Hier waren die Medaillengewinner des Vortages startberechtigt. Das Oldenburger Kata-Team belegte hier mit neun Punkten Rückstand den zweiten Platz und wurde Vize-Europameister. SWO-Trainer Kurt Teller: „Mein Team hat sicher am Sonntag eine noch bessere Leistung als am Vortag gebracht. Dies haben auch vier der fünf Wertungsrichter so gesehen und gewertet, aber die Punktewertung des fünften Wertungsrichters reichte für Platz 1 nicht ganz aus.“
    Sebastian Frey und Sei Kam Chow, die im letzten Jahr bei den Europameisterschaften in Prag den ersten Titelgewinn für den Deutschen Judo-Bund seit Bestehen der Kata-Europameisterschaften überhaupt gewonnen hatten, erzielten mit dem erneuten Gewinn des Titel eines Europameisters und des Titel eines Vize-Europameisters, exakt das gleiche Ergebnis wie im Vorjahr.
    Den Oldenburgern bleiben nur wenige Tage zur Vorbereitung auf den nächsten Wettkampf – am Wochenende 02. / 03. Juni finden in Verl/NRW die Deutschen Kata-Meisterschaften statt. Bericht Kurt Teller.
    Der Verein Schwarz-Weiß Oldenburg wünscht hierfür alles Gute und viel Erfolg!

    25. Mai 2012 - Softball

    SWO - Hellion`s fahren leider nur die halbe Miete ein

    Zu ihrem zweiten Heimspieltag empfing die Softballmannschaft Oldenburg Hellionsdie Damen der Bremen Dockers.
    Es war den Oldenburger Damen klar, dass es kein einfaches Spiel werden wird. Jedoch zeigten die Hellions eine solide Leistung und schafften es, wenn auch ein wenig überraschend, nach einem zwischenzeitlichen Rückstand im letzten Inning doch das Spiel für sich entscheiden. Das endgültige Spielergebnis des ersten Spieles:13:11.
    Nach einer kurzen Pause begann das zweite Spiel des Tages. Nachdem sich im ersten Spiel gezeigt hat, dass es den Hellions möglich ist die Bremer Damen zu schlagen, waren die Oldenburgerinnen motiviert sich auch den zweiten Sieg des Tages zu holen. Beide Teams starteten mit 5 Runs im Spiel. Den Bremerinnen gelang es jedoch im gesamten Spielverlauf konstant Punkte zu sammeln, so dass die Hellions im letzten Inning zurücklagen. Es war den Damen aus Oldenburg jedoch im zweiten Spiel nicht möglich ihren Rückstand aufzuholen und die Bremerinnen zu schlagen. Die Bremen Dockers konnten somit das zweite Spiel mit einem Endstand von 9:13 gewinnen.
    Das nächste Heimspiel der Oldenburg Hellions findet am 02.Juni ab 13 Uhr statt. Zu Besuch sind dann die Damen der Spielgemeinschaft Göttingen / Hänigsen / Hevensen.

    5. Mai 2012 - Kata

    Kata-Landesmeisterschaften in Bassen - Frey und Chow wieder zweifache Kata-Landesmeister!

    SWO-Kata-Teams holen drei von fünf Titeln - Die Niedersächsischen Kata-Meisterschaften wurden auch in diesem Jahr in Bassen (Oyten) ausgetragen. Aus Oldenburg nahmen das Oldenburger Kata-Team Frey/Chow, ein Team von Schwarz-Weiß Oldenburg und ein Team vom PSV teil. Das Oldenburger Kata-Team Sebastian Frey (Polizei SV) und Sei Kam Chow (Schwarz-Weiß Olden-burg) startete mit seiner Wettkampf-Kata "Katame no kata" (Form der Bodenkampftechniken) und erreichte mit deutlichem Punktevorsprung den 1. Platz. Es wurde damit zum achten Mal in Folge Landesmeister. Ebenfalls den 1. Platz belegten Frey und Chow in der "Ju no kata" (Form der Geschmeidig-keit). Es war der sechste Landestitel in Folge. Mit diesem Doppelsieg erreichten Frey und Chow zugleich ihre sechste! Doppelmeisterschaft in Folge.
    Zum dritten Mal war das Team der beiden SWO-Trainerinnen Conny Otterbein und Wiebke Hannemann bei einer Landesmeisterschaft am Start. Sie hatten sich die anspruchsvolle Kata "Kodokan Goshin Jutsu" (Form der modernen Selbstverteidigung) ausgewählt. Technisch stark verbessert demonstrierten sie Angriff und Abwehr sehr sauber und mit gutem Timing und erhielten dafür von den Wertungsrichtern hohe Punktzahlen. Die Goldmedaille und der Landesmeister-Titel waren Lohn für viele konzentrierte Übungseinheiten. Unsere Kata-Teams holten damit drei von fünf zu vergebenden Titeln. SWO-Trainer Kurt Teller zeigte sich mit dem Ergebnis aller Teams zufrieden. „Unsere Arbeit am Kata-Stützpunkt Oldenburg zahlt sich aus. Das Team Sei Kam Chow und Sebastian Frey ist seit Jahren eine „Bank". Besonders gefreut habe ich mich über die beiden Nachwuchs-Teams. Sie sind sehr souverän aufgetreten und haben eine gute Wettkampfleistung gebracht.“ Das Training gilt nun der individuellen Vorbereitung auf die Deutschen Kata-Meisterschaften, die schon in drei Wochen, vom 01. - 03. Juni, in Verl / NRW ausgetragen werden.

    15. April 2012 - Tischtennis

    Die 1. Herren wird Meister und steigt in die Verbandsliga auf !

    Die Tischtennismänner der 1. Mannschaft haben mit einem Heimsieg im letzten Saisonspiel die Landesliga-Meisterschaft perfekt gemacht und treten in der kommenden Saison in der Verbandsliga an. Die 3. TT-Mannschaft wurde vor unseren 2. Mannschaft Meister in der Bezirksoberliga Nord und steigt damit in die Landesliga auf, während die 2. als Vizemeister in der Relegation ebenfalls um den Sprung in die höhere Landesliga kämpft. Damit haben unsere ersten drei SWO-Teams nicht nur eine hervorragende Saison hingelegt, sondern sich auch als die besten drei Oldenburger Tischtennismannschaften erwiesen.

    27. Februar 2012 - JHV

    Führungswechsel - Manfred Süthoff würdig verabschiedet / Ralf Deckers übernimmt Vorsitz

    Mit stehenden Ovationen würdigten 100 Mitglieder die jahrzehntelangen Leistungen von Manfred Süthoff als 1. Vorsitzenden der Sportgemeinschaft Schwarz-Weiß Oldenburg. Nach der bewegenden Laudatio des 2. Vorsitzenden Hans-Hermann Siemers erhoben sich alle Anwesenden von ihren Plätzen und dankten sein Wirken mit minutenlangem Beifall und Händeklatschen. Das Fazit des Laudators lautete, die Sportgemeinschaft Schwarz-Weiß Oldenburg hat Manfred Süthoff viel zu verdanken, denn er hat das Ansehen und die Entwicklung des Traditionsvereins in der Oldenburger Mitte positiv und nachhaltig gefördert.

    Auf Vorschlag des 2. Vorsitzenden wurde Manfred Süthoff einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

    Der Vorsitzende des Oldenburger Stadtsportbundes Klaus Harnisch schloss sich den Lobeshymnen an - er würdigte das jahrelange Streiten von Manfred Süthoff für den Oldenburger Sport und bezeichnete ihn als sportpolitisches Schwergewicht, das in der Oldenburger Sportszene viel Gewicht habe. Er sei sehr froh darüber, dass Manfred Süthoff seit kurzem als beratendes Mitglied im Oldenburger Sportausschuss fungiere..

    Zu seinem Nachfolger wurde Ralf Deckers einstimmig gewählt, ebenso wie Ingeborg Wendrich als Kassenwartin, Michael Schardt als Schriftführer, Jürgen Fernholz als Hallenwart, Dieter Tatje als Pressewart, Brunhilde Stolle als Oberturnwartin und Torsten zur Brügge als Kassenprüfer.

    Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt:
    60 Jahre - Raimund Dirks, Peter Levermann, Dieter Tatje
    50 Jahre - Brunhilde Stolle, Dorothea Trede, Peter Diepen, Horst Putz
    40 Jahre - Ursula Pydde, Ingeborg Jielig, Joachim Rellmann, Heino Dauelsberg, Walter Schierhold, Ralf Deckers
    25 Jahre - Helene Markner, Christa Schmidt, Kaethe Grein, Wolfgang Büschen, Cordula Peukert, Gabriele Wolf, Ralf Herold
                    Noll, Nicky Schulz, Jonny Ebkes.

    Für besondere Verdienste wurden Ute Reitmeyer als langjährige Abteilungsleiterin Rhönrad mit der Silbernen Ehrennadel mit Goldkranz ausgezeichnet.
    Sei Kam Chow und Kurt Teller erhielten für ihre sportlichen Erfolge bei den nationalen und internationalen Judo-Kata-Wettkämpfen die Silberne Ehrennadel.
    Mit Sachspenden wurden die deutschen Vizemeister beim Hamburg Marathon 2011 Werner Lippert, Andreas Piepgras, Michael Schardt belobigt.
    Darüber hinaus erhielten Anke Uhlmann, Anne Ebkes, Angelika Fernholz, Ingeborg Wendrich und Ursel Neteler für ihren Einsatz und das Engagement einen hübschen Blumenstrauß.
 
Home | Impressum