Aktuelles
2008 2009 2010 2011 2012 2013 Aktuelles

    27. / 30. Dezember - Jugendfussball

    Einladung zum 3. Jugend-Fussball Hallenturnier um den Bley-Wintercup 2013

    Die Fussballjugend von Schwarz-Weiß veranstaltet zum 3. Mal den Hallen-Wintercup in Sandkrug vom 27. - 30 Dez. 2013. Das Turnier wird für Mannschaften der F-Jugend, E-Jugend, D-Jugend, C-Jugend und B-Jugend sowie die D-Juniorinnen und C-Juniorinnen sowie der Bambini veranstaltet. Näheres zu den Jahrgängen und Turnierterminen kann der Einladung entnommen werden.

    7. / 8. September - Tischtennis

    SWO-Tischtennistalent gewinnt Ranglistenturnier

    Das Tischtennistalent Heye Koepke hat am vergangenen Wochenende die Landesrangliste der Schüler C in Schledehausen bei Osnabrück gewonnen. Da auf Bundesebene in dieser Altersklasse noch keine Wettbewerbe ausgetragen werden, ist dies zusammen mit dem Gewinn der Jahrgangsmeisterschaften im Frühjahr der größtmögliche Erfolg, der für die jüngsten Zelluloidkünstler deutschlandweit zu erreichen ist. Die Wertigkeit des großen Talents unterstreicht die Tatsache, dass der Zehnjährige in seinem Jahrgang in ganz Deutschland nach einem bundeseinheitlichen Bewertungssystem aktuell die beste Punktzahl aufweist.

    August 2013 - Line-Dance

    Neues Sportangebot ein voller Erfolg

    Mit dem im Oktober 2012 neu aufgenommenen Sportangebot "Line-Dance" ist die Sportgemeinschaft Schwarz-Weiß offensichtlich in eine große sportliche Lücke gestoßen und setzt die Übungsabende in der Turnhalle Auguststraße 78 - jeweils montags von 19.15 bis 20.15 Uhr - mit Nachdruck fort. Line-Dance kann von jeder Altersgruppe von 15 Jahren bis ins hohe Alter betrieben werden und ist kein Paar-Tanz, sondern kann in einer Gemeinschaft solo nach verschiedenen Musikrichtungen getanzt werden. Nähere Auskünfte erteilt die Übungsleiterin Yvonne Rodomski unter TelNr. 0174 / 62 13 840.

    Juni 2013 - Judo

    Frey und Chow erneut Deutsche Meister

    Die Deutschen Kata-Meisterschaften 2013 fanden in diesem Jahr in Maintal/Hessen statt. Daran beteiligten sich 113 Teams des Deutschen Judo-Bundes. Für das Oldenburger Kata-Team Sebastian Frey und Sei Kam Chow (PSV Olden-burg/ Schwarz-Weiß Oldenburg) war es nach längerer Wettkampfpause der erste Wettkampf in einem sehr leistungsstarken Teilnehmerfeld. Nach einer Operation im Februar konnte das Team in den letzten Monaten nur eingeschränkt trainieren. Erst in den letzten Wochen konnten beide das komplette Wettkampfprogramm absolvieren, wenn auch weiterhin mit geringem Krafteinsatz.
    Die Vorrunde der Katame no kata, in der 17 Teams an den Start gingen, beendete das Oldenburger Kata-Team mit 472 Punkten auf dem ersten Platz vor dem zweit-platzierten Team (418 Punkte). Im Endkampf steigerten sich die Frey und Chow dann noch einmal und gewannen mit 50 Punkten Vorsprung (477) vor den Zweitplatzierten (427). Für Sei Kam Chow und Sebastian Frey ist das der fünfte Gewinn des Titel eines Deutschen Meister in Folge.
    Insa Tschentscher (Schwarz-Weiß Oldenburg) belegte mit ihrem Kata-Partner Dirk Hagedorn (TuSG Ritterhude) in der Katame no kata mit 368 Punkten einen sehr gu-ten 7. Platz. Mit dieser guten Leistung ließen sie auch Paare hinter sich, die zuvor bei internationalen Turnieren auf dem Treppchen standen. Und da ist noch mehr drin. SWO-Trainer Kurt Teller zeigte sich von der Leistung seiner Schützlinge sehr ange-tan. „Sei Kam und Sebastian zeigen immer eine sehr kraftvolle und dynamische Kata. Aufgrund der Operation konnten wir lange Zeit nur koordinativ und konditionell sowie mit geringem Krafteinsatz arbeiten. Bei der Meisterschaft haben die beiden jedoch ihre Kata in der gewohnten Weise demonstrieren können und lückenlos an ihre Leistungen aus dem letzten Wettkampfjahr angeschlossen.“
    Stark verbessert zeigte sich auch das Team Conny Otterbein/ Wiebke Hannemann (Schwarz-Weiß Oldenburg), die mit der Kata Kodokan Goshin Jutsu an den Start gingen. In einem leistungsstarken Feld belegten sie den 8. Platz und zeigten nach intensiver Vorbereitung mit einer guten Leistung ihre aufsteigende Tendenz.

    23. Juni 2013 - Tischtennis

    SWO-Talent Heye Köpke gewinnt die 2. Niedersächsische Jahrgangsmeisterschaft

    Bei den vom TUS Empelde veranstalteten 2. Niedersächsischen Jahrgangsmeisterschaften der Schüler in Hannover gewann Heye Koepke von Schwarz-Weiß Oldenburg sensationell die Konkurrenz der Schüler des Jahrgangs 2003. „Mit diesem Erfolg haben wir nicht gerechnet“, sagte ein sichtlich bewegter Trainer Daniel Bock am Ende der Veranstaltung und vergaß nicht, die Qualität des Wettbewerbs zu loben: „.Der Jahrgang 2003 ist in der Breite unheimlich stark besetzt. Solch ein Erfolg ist nicht kalkulierbar“. Insgesamt gingen die 30 besten Tischtennisspieler aus den vier Regierungsbezirken in dieser Altersgruppe an den Start. Dabei mussten sie sich zunächst über eine Vor- und Zwischenrunde für das abschließende KO-System qualifizieren. Bis zum Viertelfinale gab Heye Koepke nicht einen einzigen Satz ab. „Heye wurde bis zu diesem Zeitpunkt nicht richtig gefordert. Ich hatte Sorge, dass er sein Topniveau gegen die starken Gegner nicht erreichen wird“, gab Trainer Bock ehrlich zu. Allerdings spielte das Jungtalent weiter groß auf: Nachdem er das Viertelfinale ohne große Mühe mit 3:1 gegen Felix Degwart vom TSV Lesse gewonnen hatte, erwartete ihn im Halbfinale mit Bjarne Kreißl vom SC Weende ein sehr schlagkräftiger und hoch talentierter Bekannter aus dem niedersächsischen Landeskader. In diesem Spiel gelang es dem zehnjährigen Oldenburger eindrucksvoll, seine bisherigen Leistungen zu bestätigen. Mit einem deutlichen Dreisatz-Sieg (11:5, 11:6, 11:6) zog er in das Finale ein. „Man merkt, dass Heye mit den Herrenmannschaften trainiert und dort auch schon Punktspiele bestritten hat“, so Trainer Bock, „seine Schlagkraft hat deutlich zugenommen. Außerdem spielt er taktisch sehr klug“. Dies wurde auch im Finale bestätigt. >>> Hier <<< weiterlesen.

    12. Mai 2013 - Judo

    SWO-Judoka holen drei Landes-Titel

    Bei den Niedersächsischen Kata-Meisterschaften in Bassen gewannen die Judoka von Schwarz-Weiß Oldenburg drei Goldmedaillen. Drei weitere Teams, die am Kata-Stützpunkt in Oldenburg trainieren, belegten Podestplätze und erreichten damit die Qualifikation zur Teilnahme an den Deutschen Kata-Meisterschaften.
    In der Kata Kodokan Goshin Jutsu ging das Team Cornelia Otterbein/ Wieble Hannemann (Schwarz-Weiß Oldenburg) an den Start. In Kata Kodokan Goshin Jutsu ist die moderne Form der Selbstverteidigung zu demonstrieren. Dabei sind Angriffe eines Gegners aus der Nähe und aus der Distanz abzuwehren, ebenso wie Angriffe gegen Messer und Stock sowie gegen die Bedrohung mit einer Pistole. Cornelia Otterbein und Wiebke Hannemann, bereits Landesmeister 2012, zeigten sich technisch verbessert und demonstrierten eine dynamische Kata mit energisch vorgetragenen Angriffen und wirkungsvollen Abwehraktionen. Sie wurden mit guten Leistungen Landesmeister 2013.
    Ebenfalls Landesmeister wurde Insa Tschentscher (Schwarz-Weiß Oldenburg), die mit ihrem Kata-Partner Dirk Hagedorn in der Katame no kata mit deutlichem Punktvorsprung siegte. Beide zeigten eine technisch saubere Kata und werden sich bis zu den Deutschen Meisterschaften sicher noch steigern können.

    Von den am Kata-Stützpunkt Oldenburg trainierenden Teams aus dem Bezirk Weser-Ems qualifizierten sich für die Teilnahme an den Deutschen Kata-Meisterschaften (15. / 16.Juni 2013 in Maintal [nähe Frankfurt]):
    Katame no kata:
    2.Pl Sascha Scholz/Roland Wilke (TV Cloppenburg)
    4.Pl Rüdiger Cerny/ Maike Söker (Nordhorner JC)
    Ju no kata:
    2.Pl Heidi Grigat/ Heidi Jeddeloh (VfL Edewecht).

    Das Oldenburger Kata-Team Sebastian Frey/ Sei Kam Chow, das mit Gewinn der Landes-meisterschaft 2012, Deutschen Meisterschaft 2012, Europameisterschaft 2012 sowie der Vize-Europameisterschaft in der Offenen Klasse 2012 und der Vize-Weltmeisterschaft 2012 erfolgreichste Deutsche Kata-Team, war nicht am Start. Aus gesundheitlichen Gründen trat das Team nicht an. Es wird bei den Deutschen Kata-Meisterschaften im Juni wieder zu seinem ersten Wettkampf auf der Matte stehen.

    21. April 2013 - Tischtennis

    SWO gewinnt den Bezirkspokal der Mannschaftsmeisterschaften im Tischtennis

    Am vergangenen Wochenende fand in Hude das Pokalfinale der Bezirksmannschaftsmeisterschaften im Tischtennis statt. Hierfür hatten sich in der Herren-A-Klasse die Verbandsligaspieler von SW Oldenburg durch Siege auf Kreisebene und in der Zwischenrunde gegen den Osnabrücker SC qualifiziert. Im Spielsystem "Jeder-gegen jeden" starteten die Schwarzweißen mit einem sicheren 5:2 Sieg gegen den Landesligisten TSV Venne. Hart umkämpft war das anschließende Endspiel gegen den Ligakonkurrenten TSV Dissen, das knapp mit 5:3 gewonnen werden konnte. Damit war die Qualifikation zum Pokalfinale auf Landesebene in Gifhorn geschafft. Beteiligt waren an den Erfolgen die Spieler Jan Mudroncek, Johannes Schnabel, Jan Vodde und Nico Schulz.

    26. Febr. 2013

    Jahreshauptversammlung

    Die JHV 2013 war mit 79 stimmberechtigten Sportfreunden gut besucht.
    Neben dem Bericht des neuen Vorsitzenden Ralf Deckers standen der Jahresabschluss 2012, der aktuelle Kostenvoranschlag und zahlreiche Ehrungen auf der Tagesordnung.

    Außerdem wurden bei den Wahlen folgende Personen für ihre Ämter gewählt:
    - 2. Vorsitzender - Hans-Hermann Siemers
    - Geschäftsführerin - Ursel Neteler
    - Schriftführer - Hans Fähnrich
    - Gerätewart - Matthias Kracke
    - Kassenprüfer - Nicki Schulz
 
Home | Impressum